Umleitungen und Hinweise

        Fahrplan ab 29.8.2022

        Wir fahren ab dem 29. August einen verlässlichen Fahrplan mit Anpassungen auf einigen Linien

        PANDEMIE UND ANGESPANNTE PERSONALSITUATION

        Wir sind seit fast 150 Jahren ein verlässlicher Partner für die Menschen in dieser Hansestadt. Das galt und gilt natürlich auch während der Covid-19-Pandemie, im Lockdown und danach. Doch trotz vielfältiger Vorsichtsmaßnahmen für unsere Mitarbeitenden und Fahrgäste, bleiben wir – wie viele andere Verkehrsunternehmen bundesweit – von den Folgen der Pandemie nicht verschont.

        Mit Beginn der Schulzeit wird es wieder mehr Fahrten als in den Ferien geben. Allerdings zwingt uns die angespannte Personalsituation, vor allem im Fahrdienst sowie die dynamische Pandemieentwicklung, zu Fahrplan-Anpassungen ab Montag, 29. August. Davon betroffen sind in erster Linie Fahrten von montags bis freitags vor allem am Nachmittag. An Wochenenden bleibt der Fahrplan unverändert. Die Anpassungen betreffen unterschiedliche Linien in unserem Netz. In Bremen-Nord wird es nur auf einer Linie Anpassungen geben.

        Ziel der Fahrplan-Änderungen ist es, allen Fahrgästen ein planbares und verlässliches Angebot zu bieten und die zur Verfügung stehenden Fahrerinnen und Fahrer bestmöglich einzusetzen. Wir werden wieder in das volle Angebot zurückkehren, sobald die Personalverfügbarkeit dies nachhaltig zulässt. Nach derzeitigem Stand wird dies voraussichtlich gegen Ende des Jahres der Fall sein.

        VERÄNDERUNGEN VOR ALLEM WOCHENTAGS NACHMITTAGS

        Grundsätzlich gilt nach dem 29. August: Es gibt wieder mehr Fahrten als in den Sommerferien. Es werden alle Linien und Haltestellen bedient. Fahrten morgens und vormittags sind nicht oder nur in geringem Umfang von den Planänderungen betroffen.

        Konkret bedeutet das: Der angepasste, verlässliche Fahrplan gilt montags bis freitags in Bremen-Stadt für die Straßenbahnlinien 1, 4, 5/5S und 6 sowie für die Buslinien 22, 24, 25, 26, 27, 28, 31, 33 und 34. Auf den Hauptlinien wird tagsüber weiterhin mindestens ein 10-Minuten-Takt angeboten. Die Linie 4S verkehrt nicht. In Bremen-Nord ändert sich der Fahrplan der Buslinie 95.

        Eine Verbesserung betrifft die Linie 5. Diese wird nach der baustellenbedingten Verkürzung wieder nach Gröpelingen verkehren, zwischen Waller Ring und Gröpelingen als Linie 5S – morgens alle 20 Minuten, anschließend halbstündlich.

        SPÄTFOLGEN DER PANDEMIEBEDINGTEN EINSCHRÄNKUNGEN UND VERSTÄRKTES RECRUITING

        Seit Beginn der Covid-19-Pandemie belasteten die Folgen von Lockdown, Home-Office-Pflicht, Kontaktbeschränkungen und Hygienevorgaben lange Zeit auch die tagtägliche Arbeit bei der Bremer Straßenbahn AG. So konnte bis vor wenigen Monaten beispielsweise die Ausbildung neuer Fahrerinnen und Fahrer nicht im gewohnten – und notwendigen – Umfang erfolgen. Geringe Kursgrößen und Beschränkungen für das Personal während der Fahrstunden erschwerten die Arbeit der Fahrschule. Die Folge: Es kamen weniger neue Kolleginnen und Kollegen ins Unternehmen als geplant.

        Mit Veränderungen der Covid-19-Auflagen sind wir nun dabei, in den kommenden Monaten zusätzliche Mitarbeitende für den Fahrdienst zu qualifizieren. Die gelingt mit Unterstützung durch externe Fahrschulen sowie durch verstärkte Werbung. So wurden bei einem eigens ins Leben gerufenen Recruiting-Tag im Juli beispielsweise rund 20 neue Kolleginnen und Kollegen für den Fahrdienst gewonnen. Bis Ende des Jahres werden weitere Fahrerinnen und Fahrer folgen.

        Intern sind derzeit alle personellen Reserven – das sind Mitarbeitende mit einem Fahrpatent in Verwaltung, Gleisbau und Werkstätten – ausgeschöpft. Rückkehrende Mitarbeitende werden schnellstmöglich wiedereingesetzt, um die Zahl der Ausfälle so gering wie möglich zu halten und zusätzliche Fahrten zu ermöglichen. Auch externe Verkehrsunternehmen sind auf einzelnen Linien der BSAG im Einsatz, soweit es deren Kapazitäten und die technischen Anforderungen in Bremen zulassen.

        FAHRPLAN ONLINE

        Der angepasste Fahrplan ist in der digitalen Fahrplanauskunft verfügbar – also in der FahrPlaner-App des VBN und in der Onlineauskunft unter www.bsag.de und www.vbn.de. Auch die Fahrpläne an den Haltestellen werden angepasst. Trotz vorausschauender Planung kann es aufgrund kurzfristiger Ausfälle beim Fahrpersonal dazu kommen, dass einzelne Fahrten nicht wie geplant durchgeführt werden können. Diese Fahrten werden in der FahrPlaner-App kenntlich gemacht.