Umleitungen und Hinweise

        Ausstieg zwischen den Haltestellen

        Nach 20 Uhr können Sie auf einigen Streckenabschnitten auch zwischen den Haltestellen aussteigen. Dieses Angebot gilt unter Berücksichtigung der folgenden Regeln:

        • Bitte geben Sie Ihren Ausstiegswunsch rechtzeitig, spätestens an der letzten regulären Haltestelle vor dem gewünschten außerplanmäßigen Halt, beim Fahrerpersonal eindeutig bekannt.
        • Zwischen zwei Haltestellen wird höchstens einmal gehalten. Die Verspätungen würden sonst zu groß werden.
        • Das Aussteigen ist nur an der 1. Tür zulässig, damit Ihre Sicherheit gegeben ist.
        • Bei Risiko-Wetterlagen (Schnee, Eisglätte, starker Regen, Gewitter etc.) ist das Aussteigen außerhalb von Haltestellen leider nicht gestattet.
        • Die Entscheidung, ob dem Ausstiegswunsch eines Fahrgastes außerhalb einer Haltestelle entsprochen werden kann, liegt allein beim Fahrpersonal.

        Der Ausstieg zwischen den Haltestellen wird nach 20 Uhr auf folgenden Linienabschnitten in beiden Fahrtrichtungen angeboten:

        Linie 20: Am Wall – Hohweg
        Linie 28: Emder Straße – Universität-Nord
        Linie 29: Hannoversche Str. – Neue Vahr Nord
        Linie 31: Borgfeld-Ost – Nedderland – Borgfeld-Ost
        Linien 33/34: Horn – Sebaldsbrück
        Linie 37: Sebaldsbrück – Bf Mahndorf
        Linie 39: Bf Mahndorf – Weserpark-Süd
        Linien 40/41: Bf Sebaldsbrück – Bf Mahndorf
        Linie 51: Huckelriede – Klinikum-Haupteingang
        Linie 53: Huckelriede – Ochtum Park
        Linie 55: Friedhof Huchting – Brinkum/ZOB
        Linie 61: Köhler Brücke – Sandhausen
        Linie 62: Klärwerk – Hasenbüren
        Linien 65/66: Köhler Brücke – Klärwerk
        Linie 90: Bf Blumenthal – Heidstr.
        Linie 94: Bf Blumenthal – Ostlandstraße
        Linie 96: Bf Blumenthal – Lüssum
        Linie 98: Hammersbeck – Bf Vegesack